1. Navigation
  2. Inhalt
  3. Herausgeber
Inhalt

Nachrichtenarchiv

Logo zum Safer Internet Day 2017 der EU-Initiative zum Thema Internetsicherheit
04.01.2017

Safer Internet Day 2017 – Live-Hacking

Der jährliche internationale Safer Internet Day findet 2017 am 07. Februar statt. Unter dem Motto »Be the change: unite for a better internet« ruft die Initiative der Europäischen Kommission wieder weltweit zu Veranstaltungen und Aktionen rund um das Thema Internetsicherheit auf. In diesem Jahr beteiligt sich der BfIS-Land mit der Ausrichtung eines Live-Hackings an einem Thementag zum Safer Internet Day der Verbraucherzentrale Sachsen in der Stadtbibliothek Leipzig. So wird am Vormittag die Leipziger Polizei Workshops zu »Cybermobbing« für Schulklassen durchführen. Von 15 bis 18 Uhr gibt die Verbraucherzentrale sowie die Computerspielschule Leipzig kurze Infovorträge zu Spam / Fakeshops /Smartphonefragen / Abofallen. Ab 18 Uhr findet im Großen Saal der Stadtbibliothek Leipzig ein zweistündiges Live-Hacking zu Techniken, Tipps und Tricks statt, wie jeder Computernutzer seine Geräte vor Datendieben schützen kann.

Vertrag für Sächsisches Verwaltungsnetz SVN 2.0 unterzeichnet

Am 6. Dezember 2016 unterzeichneten der Geschäftsführer des Staatsbetriebs Sächsische Informatik Dienste, Dr. Sebastian Kiebusch, und der Geschäftsführer der Kommunalen Datennetz GmbH, Frank Schlosser, den Vertrag zum Leistungsbereich Infrastruktur für das Sächsische Verwaltungsnetz SVN 2.0 und das Kommunale Datennetz III. Vertragspartner ist die T-Systems International GmbH. Das Ende der Vertragslaufzeit von SVN 1.0 zum 31. März 2017 machte eine Ausschreibung für SVN 2.0 notwendig.

Neue Sicherheitsstufe bei Zertifikaten

Zur Umsetzung der steigenden Anforderungen an die Sicherheit von Zertifikaten, die unter anderem zur Absicherung von Webseiten eingesetzt werden, stellt die Basiskompenente ESV (Elektronische Signatur und Verschlüsselung) mit der Teilkomponente Sachsen Global Certificate Authority (CA) die Zertifikatsausstellung von SHA1 auf den sicheren Hash-Algorithmus SHA2 um.

Beispielansicht eines Digitalisates (Quelle: Staatsarchiv)
31.08.2016

Sächsische Geschichte goes digital

Das Sächsische Staatsarchiv hat seinen Internetauftritt unter www.archiv.sachsen.de überarbeitet und damit sein Serviceangebot deutlich erweitert. Dazu wurden gleich mehrere Basiskomponenten der E-Government-Plattform genutzt. Die Internetseiten basieren auf einem zCMS-DeliveryServer-Projekt. Zur prominent auf der Startseite platzierten Suche für Archivalien, wurde die zentrale Suchmaschine eingesetzt. Der in Bilddateien digitaliserte Datenschatz wird mit Hilfe einer Docker-Anwendung inkl. Massendatenspeicherung zur Verfügung gestellt.

Logo zum Europäischen Monat der Cybersicherheit
10.08.2016

Europäischer Monat für Cybersicherheit in Sachsen

Wie im Vorjahr beteiligt sich der Beauftragte für Informationssicherheit des Landes wieder am Europäischen Monat der Cybersicherheit, der durch die EU-Behörde ENISA und das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) koordiniert wird. Im Aktionsmonat Oktober steht europaweit die Sensibilisierung zu Cybersicherheitsgefährdungen im Fokus, die vor allem durch Weiterbildung und dem Teilen von Best-Practice-Beispielen erreicht werden soll. Hierzu lädt das Sächsische Staatsministerium des Innern zu zwei Veranstaltungen nach Leipzig und Hoyerswerda ein.

Preisträger eGovernment-Wettbewerb 2016
06.06.2016

Innovationskommune Brandis siegt beim eGovernment-Wettbewerb

Sachsen hat beim internationalen 15. eGovernment Wettbewerb mit dem Projekt »Innovationskommune und Innovationsnetzwerk Sachsen« den Platz 1 in der Kategorie »Bestes Kooperationsprojekt 2016« erreicht. Die Preisverleihung fand am 22. Juni 2016 auf dem Zukunftskongress »Staat und Verwaltung« in Berlin statt.

Logo - elektronischer BAföG-Antragsassistent
10.08.2016

Antragsassistent für BAföG-Anträge ist online

Studenten in Sachsen können ihre BAföG-Anträge ab sofort auch durchgängig elektronisch stellen. Voraussetzung ist lediglich ein neuer Personalausweis (bzw. elektronischer Aufenthaltstitel) mit aktivierter eID-Funktion. Damit entfällt, dass der Antrag zusätzlich ausgedruckt, per Hand unterschrieben und an das zuständige Studentenwerk oder kommunale Amt für Ausbildungsförderung per Post gesendet werden muss. Erstmals setzt der Freistaat Sachsen in diesem Verfahren eine Software zur temporären Identifikation auf Basis eines fachlichen Berechtigungszertifikates ein.

Titelseite des Jahresberichtes 2014/15 Informationssicherheit
06.06.2016

Jahresbericht »Informations- und Cybersicherheit in Sachsen« veröffentlicht

Der Jahresbericht 2014/15 des Beauftragten für Informationssicherheit des Landes Sachsen, gibt einen Überblick über dessen Tätigkeitsfelder, informiert über die aktuellen Herausforderungen in der Informationssicherheit und beschreibt die Organisation in Sachsen aber auch die länderübergreifende Zusammenarbeit. Zudem wurden in die 42-seitige Broschüre eine Reihe praktischer Projekte aufgenommen, mit denen sich die sächsische Staatsverwaltung gegen die sich stetig wandelnden Bedrohungsszenarien wappnet.

Marginalspalte

Kontaktdaten SMI

  • SymbolBesucheradresse:
    Sächsisches Staatministerium des Innern
    Wilhelm-Buck-Str. 2
    01097 Dresden
  • SymbolPostanschrift:
    Sächsisches Staatministerium des Innern
    01095 Dresden
  • SymbolTelefon:
    (+49) (0351) 564 - 0
  • SymbolTelefax:
    (+49) (0351) 564 - 3609
  • SymbolE-Mail senden
Aktualisierungsdatum: 03.04.2017
© Sächsisches Staatsministerium des Innern