Hauptinhalt

E-Learning

Informationssicherheit am Arbeitsplatz

Seit April 2018 bietet das Fortbildungszentrum des Freistaates Sachsen in Zusammenarbeit mit dem Beauftragten für Informationssicherheit des Landes die Lernwelt „Informationssicherheit am Arbeitsplatz“ als elektronisches Selbstlernangebot an.

Mit dem neuen Lernangebot kann sich jeder Bedienstete selbstständig zum sicheren Umgang mit Informationstechnik fortbilden. Folgende Themen werden behandelt: Sichere Passwörter, E-Mails sicher machen, Viren die rote Karte zeigen, Augen auf beim Surfen, Sorgfalt bei Sticks & Co., Mobile Geräte nutzen, Vorsicht vor Daten-Dieben sowie Social Engineering.

Der Zugriff auf das neue Lernangebot erfolgt über das Internet. Je nach Vorwissen dauert die Arbeit mit dem Lernangebot drei bis fünf Stunden, wobei jederzeit unterbrochen und zu einem späteren Zeitpunkt fortgesetzt werden kann. Das Erlernte kann mit einem Test von 15 Minuten Dauer überprüft werden. Im Falle eines bestandenen Tests erhält der Teilnehmer den sog. „Sächsischen Informationssicherheits-Schein“ als persönliches Zertifikat per E-Mail. Um den Kurs zu bearbeiten und den Text abzulegen hat jeder Teilnehmer 25 Arbeitstage Zeit.

Um die Nutzung des Lernangebots mit anderen Aufgaben vereinbaren zu können, erfolgt die Anmeldung durch jeden Teilnehmer eigenständig unter https://lsnq.de/InfosicAmAP

Sobald ein Platz frei wird, erhält der Teilnehmer eine Einladung mit weiteren Informationen per E-Mail.

Fragen oder Hinweise zum E-Learning-Angebot richten Sie bitte per E-Mail an Infosic-Am-AP@hsf.sachsen.de

 

Tutorial zur Lernwelt »Informationssicherheit am Arbeitsplatz«

Die Lernwelt »Informationssicherheit am Arbeitsplatz« zeigt, wie Sie sensible Daten und Informationen sowohl am Arbeitsplatz, als auch im privaten Umfeld vor unberechtigtem Zugriff und Missbrauch schützen können. In diesem Tutorial erhalten Sie einen Einblick in den Aufbau und die Bedienung der Lernwelt.

zurück zum Seitenanfang